Deutscher Gewerkschaftsbund

Der Berufsbildungsausschuss als zentrales Beratungs- und Beschlussgremium

Die Aufgaben der Berufsbildungsausschüsse (BBiG § 79, HwO § 44))

§ 79, (1) BBiG / § 44 (1) HwO

Der Berufsbildungsausschuss ist in allen wichtigen Angelegenheiten der beruflichen Bildung zu unterrichten und zu hören.

Diese Unterrichtungs- und Anhörungspflicht gegenüber den Organen der zuständigen Stelle umfasst alle wichtigen Angelegenheiten der beruflichen Bildung, wie der Berufsausbildung, der beruflichen Fortbildung und der beruflichen Umschulung. Eine nicht abschließende Auflistung dieser wichtigen Angelegenheiten ist in den Absätzen 2 und 3 des § 79 BBiG bzw. analog des § 44 HwO aufgeführt.

§ 79, (1) BBiG / § 44 (1) HwO

Er (der Berufsbildungsausschuss) hat im Rahmen seiner Aufgaben auf eine stetige Entwicklung der Qualität der beruflichen Bildung hinzuwirken.

Die Bedeutung der Qualitätssicherung und -entwicklung für die Berufsbildung wird unterstrichen und eine Leitlinie für die Wahrnehmung der gesetzlichen Aufgaben der Berufsbildungsausschüsse formuliert. Diese Aufgabe ist eine „wichtige Angelegenheit“ im Sinne des § 79 (1) BBiG / § 44 (1) HwO. Der Berufsbildungsausschuss hat entsprechende Anhörungs- und Unterrichtungsrechte.

§ 79 (4) BBiG

Der Berufsbildungsausschuss hat die auf Grund dieses Gesetzes von der zuständigen Stelle zu erlassenden Rechtsvorschriften für die Durchführung der Berufsbildung zu beschließen.

Diese Beschlusskompetenz der Berufsbildungsausschüsse umfasst (soweit keine gesetzlichen Regelungen bestehen) u. a.:

  • den Erlass von Prüfungsordnungen
  • Verwaltungsgrundsätzen und
  • Rechtsvorschriften zur:
    • Eignung des Ausbildungspersonals,
    • Eignung der Ausbildungsstätte,
    • Abkürzung und Verlängerung der Ausbildungszeit
    • vorzeitigen Zulassung zur Abschlussprüfung,
    • Förderung der Berufsbildung,
    • Beilegung von Streitigkeiten aus Ausbildungsverhältnisses,
    • Tätigkeit und Anzahl der zu bestellenden Ausbildungsberater,
    • Umsetzung der vom Landesausschuss für Berufsbildung empfohlenen Maßnahmen.

Für den Regelungsbereich des Handwerks sind diese Punkte im § 44 (3) HwO annähernd analog als Unterrichtungspunkte aufgeführt. Im Handwerk befindet über alle den BBA betreffenden Aktivitäten bzw. alle Aktivitäten des BBA die Vollversammlung - § 44 (4 und 5) HwO.


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie unsere neuesten Meldungen per RSS-Feed.

Bildungspolitik auf dgb.de

10.01.2022
Bil­dungs­ur­laub: Wie be­an­tra­gen? Wer hat An­spruch? Wer zahl­t?
Fröhliche Menschen unterschiedlicher Herkunft im Publikum
DGB/rawpixel/123rf.com
Wie kann ich Bildungsurlaub beantragen - und habe ich überhaupt Anspruch darauf? Eine Übersicht mit den wichtigsten Informationen für alle Bundesländer.
weiterlesen …

15.12.2021
DGB sieht kei­nen Grund zum Auf­at­men
zwei junge Azubis im Blaumann bekommen etwas vom Ausbilder gezeigt
DGB/auremar/123rf.com
Die aktuelle Ausbildungsmarktbilanz weist ein leichtes Plus von 1,2 Prozent bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen auf. Nach dem historischen Rückgang an Ausbildungsplätzen im vergangenen Jahr ist dies kein Grund zum Aufatmen, da das Vorkrisenniveau noch lange nicht erreicht ist. Die neue Bundesregierung muss deshalb ihr Vorhaben zur Ausbildungsgarantie schnell auf den Weg bringen.
weiterlesen …

28.11.2021
Ré­fu­giés et droits des em­ployés
Schreibende Hand auf Dokumenten
DGB
Dans ce matériel d'information, les réfugiés sont informés en détail de leurs droits fondamentaux en tant que employé(e)s. Outre une introduction aux possibilités d'accès à l'emploi et à la formation, des informations sont également fournies sur les formes d'emploi possibles. Des conditions cadres telles que les aspects de droit social, l'interdiction de la discrimination et le rôle des syndicats complètent l'information.
weiterlesen …

28.11.2021
Per­son­nel qua­li­fié des pays tiers et droits des sa­la­riés
Drei weibliche und zwei männliche Fachkräfte
DGB
Dans ce matériel d'information, le personnel qualifié originaire des pays tiers est informé en détail de leurs droits fondamentaux en tant que salarié(e)s. Les types de permis de séjour, leurs exigences et leurs conséquences sont présentés. Dans le cadre de ces droits existants, des informations sont également fournies sur les formes d'emploi possibles. Des conditions cadres telles que des aspects du droit social, l'interdiction de la discrimination, des questions sur l’hébergement et le rôle des syndicats complètent l'information.
weiterlesen …