Deutscher Gewerkschaftsbund

09.01.2017
Newsletter wissenaktuell: Ausgabe 1/2017

Mehr als fünf Millionen Beschäftigte: Niedriglohn trotz Ausbildung

Arm trotz Ausbildung: Das gilt leider für mehr als fünf Millionen Menschen in Deutschland. Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und verdienen trotzdem weniger als 10 Euro brutto pro Stunde. Damit bekommen in ganz Deutschland mehr als 20 Prozent der Menschen mit einer beruflichen Ausbildung nur einen Niedriglohn. Im Osten sind es fast 40 Prozent. „Wenn Millionen Menschen mit Ausbildung nur wenig verdienen, werden Hochglanzkampagnen für die berufliche Bildung weitgehend wirkungslos verpuffen. Das Handwerk und die Bundesregierung können sich das Geld für solche teuren PR-Aktionen sparen. Wer über einen vermeintlichen Fachkräftemangel klagt, darf keine Armutslöhne zahlen“, erklärt die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack.

Weiter…


DGB: Die vermeintliche Bildungsrepublik ist ein sozial gespaltenes Land

Die gesellschaftlichen Fliehkräfte nehmen zu und auch unser Bildungssystem ist polarisiert. Auch wenn es einen Trend zu höheren Bildungsabschlüssen gibt – viele Menschen bleiben davon ausgeschlossen. Notwendig ist eine gesellschaftliche Bildungsstrategie schreiben die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack und DGB-Bildungsexperte Matthias Anbuhl in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel.

Weiter…


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten