Deutscher Gewerkschaftsbund

04.11.2016

DGB Tag der Berufsbildung 2016

Integration von Geflüchteten in Ausbildung

Über die Veranstaltung

Mehr als eine Million Geflüchtete sind allein im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen. Diese Menschen gilt es schnellstmöglich in Ausbildung und Arbeit zu integrieren. In den Jahren 2017 bis 2020 ist mit einem starken Anwachsen der Bewer-berzahlen auf dem Ausbildungsmarkt zu rechnen.

Geflüchtete bringen unterschiedliche Bildungsbiographien, Kompetenzen und Qualifikationen mit. Gleichzeitig gibt es viele einheimische Jugendliche, denen der Sprung von der Schule in die Ausbildung nicht nahtlos gelingt. Die Angebote im Übergang von Schule in die Ausbildung gilt es so zu gestalten, dass sie Einheimische und Geflüchtete auf ihrem Weg in eine Ausbildung unterstützen.

Wie kann Integration von Geflüchteten in Ausbildung erfolgreich gelingen? Fragen der Kompetenzerfassung, Kompetenzfeststellung, Qualifizierung von Ausbilder/-innen, Interkulturelle Kompetenzen, Chancengleichheit und Antirassismus als Teil der Ausbildung wollen wir mit DGB-Expertinnen und Experten in den Ausschüssen der beruflichen Bildung, Betriebs- und Personalräten, JAVen sowie mit Exper-tinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Betrieben diskutieren.

Download der Dokumentation

Programm Tag der Berufsbildung 03.-04.11.2016 (PDF, 156 kB)

Ausführliches Programm mit allen Refereten/-innen

Wie kann Integration von Geflüchteten in Ausbildung gelingen (PDF, 692 kB)

Raimund Becker (Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit)

Rassismus in Betrieb und Ausbildung (PDF, 729 kB)

Kai Venohr (DGB Bildungswerk) und Mark Haarfeldt (Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.)

Vorstellung des DGB-Ausbildugnsreports 2016 (PDF, 2 MB)

DGB Bundesjugendsekretär Florian Haggenmiller


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten